Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mamaalltag

Familie-Eltern-Liebe-Supermom

Die Liebe. Es ist was es ist.

Liebe ist mal laut, mal leise. Mal sichtbar. Unsere Kinder sind Liebe. Sie sind unser zweites Herz und das beschützen wir. Wir lieben sie ohne zu hinterfragen. Bedingungslos und ohne etwas zu fordern. Und natürlich ist Liebe so viel mehr. Oder sie ist ganz anders. Wenn ich an meine Partnerschaft denke. Sie ist manchmal ganz schön viel Arbeit und manchmal ist sie so leise, dass ich mich frage, ob sie noch da ist. Und ich muss in den Alltäglichkeiten genau hinschauen. Liebe ist vielfältig und wir wissen nicht, wie sie sich anfühlt bevor wir Kinder geboren haben. WEITERLESEN

Geschwister-Familie-Schwestern

Geschwister: Zwischen Liebe, Streit und ganz viel Familienglück

Bei drei Mädels zu Hause werde ich oft gefragt, ob es denn wirklich so friedlich zugeht, wie es auf Instagram & Co. den Eindruck hat. Und ich kann euch beruhigen: Natürlich nicht. Sie streiten gern. Sie machen mit Absicht Sachen kaputt und können eben gleichzeitig doch nicht ohne einander. Bei Geschwisterstreit greife ich selten ein. Ich weiß eh nicht, wer angefangen hat und so lange sie sich nicht die Köpfe einschlagen, sollen sie ihre Dispute untereinander austragen. Bei der Kleinsten muss ich da natürlich trotzdem noch etwas mehr hinschauen. Eigentlich lässt es sich ganz einfach zusammenfassen: Die drei sind sich ihr größtes Glück und nerven sich im selben Moment bis zum Äußersten. Aber eigentlich ist es noch so viel mehr: WEITERLESEN

Erziehung im Wandel

Erziehung im Wandel der Zeit: Nie war es so schwer, Mutter zu sein!

Habt ihr euer  Großwerden schonmal mit dem Großwerden eurer Kinder verglichen? Ich suche oft nach Gemeinsamkeiten und frage mich, ob meine Mutter sich auch so unglaublich viele Gedanken über Erziehung, Kindheit und die richtigen Methoden gemacht hat. Ist Erziehung heute mehr und mehr ein Thema in unserer Gesellschaft? Warum gibt es unzählige Ratgeber und warum hat jede Mutter 2733 Ratschläge für all die Probleme, mit denen Eltern jeden Tag kämpfen? Erziehung im Wandel der Zeit: Nie war es so schwer, Mutter zu sein! WEITERLESEN

Berlin: Treppe auf dem Bunkerberg im Friedrichshain

10 Tipps für Auszeiten im Mamaalltag

Mittwoch Mittag, letzte Novemberwoche. Meine To Do-Liste ist so lang, dass ich das Ende nicht mal mehr sehen kann und ich bin mitunter so unter Druck, dass meine paradoxe Reaktion darauf ist, alles erst recht zu verschleppen, zu spät aufzustehen, zu spät ins Bett zu gehen, alle möglichen Dinge last-minute zu machen, Termine der Kinder zu verwechseln und zu vergessen und zwischendurch panisch nach Luft zu schnappen. Und ich bin nicht allein. Denn wenn ich mit meinen Freundinnen spreche, höre ich überall ähnliche Geschichten. Und nein, das liegt nicht daran, dass das alles Frauen wären, die ihre Zeit mit selbstgebastelten Adventskalendern verplempern, statt die wirklich wichtigen Dinge zu machen. Aber es sind alles Mütter. Frauen, die immer, jeden Tag versuchen, in allen Bereichen alles richtig zu machen – oder wenigstens so gut wie möglich. Frauen, die im Spannungsfeld von Vereinbarkeit leben, zwischen Jobs und Kindern, Familienarbeit und Freelancewahnsinn, Selbständigkeit und Familienbett. Denn wir sind immer DA. An allen Fronten volle Pulle dabei. Zu Hause, in der Schule, der Kita, im Job, bei Terminen, hier noch …