Alle Artikel in: Leben

Gedanken zum Schulstart: „Ich geh da nicht mehr hin…!“

Tag 4. Das Kind sitzt brüllend im Flur, die Tränen laufen und auch meine kann ich nicht mehr lange zurück halten. „Ich geh da nicht mehr hin. Ich will das nicht. Es ist langweilig und ich kann wieso gar nichts.“ Schlagartig fühle ich mich wieder, wie im letzten Sommer. Wütend, überfordert und ohne Antworten auf all die Fragen. Ist das gerade ein Rückschritt? Wie lange bleibe ich ruhig, ohne einzuschreiten? Wie sehr kann das Vertrauen in mein großes Mädchen reichen? Gedanken zum Schulstart nach wenigen Tagen.   WEITERLESEN

Mamablog-Schwestern-Ferien-Schule-Supermom

Vom Flügel ausbreiten und loslassen: Wenn Kinder allein zur Schule gehen

Wenn das Kind allein aus der Schule nach Hause kommt, bleibt mein Herz ab der Sekunde stehen, in der es sich verspätet. Sofort schalte ich in den Panikmodus um und frage mich, ob es wirklich richtig ist, dass ein Zweitklässler allein nach Hause geht. Immer wieder frage ich mich, ob ich sie nicht doch kontrollieren sollte und wie ich ihr beibringe, nicht jedem zu vertrauen, ohne dass sie denkt, alle Menschen sind böse. Es ist ein schmaler Grad zwischen Kontrolle und Flügel geben in dem wir Eltern uns bewegen. WEITERLESEN

Mamablog-Unsichtbare-Arbeit

Was machst du eigentlich? Unsichtbare Arbeit von Eltern

Wer kennt die Fragen nicht oder die spitzen Bemerkungen, wenn man als Teilzeit Angestellte früher als die Kollegen nach Hause geht oder in die Elternzeit verabschiedet wird mit der Frage, was man denn mit so viel Freizeit anfange nun. Gerade in Teilzeit bekam ich die meisten doofen Sprüche, dass man ja selbst jetzt auch gern Feierabend hätte um irgendwo in der Sonne zu liegen. Nun ja, dass ich dafür auf die Hälfte meines Gehalts verzichte und zu Hause sehr viel Arbeit wartet, das sieht niemand. Es geht um die unsichtbare Arbeit, die wir täglich leisten. WEITERLESEN

Mamablog-Schwestern-Ferien-Schule-Supermom

Wie man Ferien mit Kindern zu Hause gut übersteht

In vielen Bundesländern beginnt bald die Schule, aber die nächsten Ferien warten schon. Man glaubt ja gar nicht, wie schnell die Zeit rast und schwupp, wollen die lieben Ferienkinder bespaßt werden. Nicht immer können sich Eltern Urlaub nehmen oder es wird eine Ferienbetreuung angeboten. Was also tun? Irgendwie wollen alle beschäftigt werden und schön und entspannt soll es auch noch sein. Geht nicht? Geht doch! Mit meinen 12 Tipps für entspannte Ferien zu Hause WEITERLESEN

Autonomiephase-Mamablog-Gefuehle-Liebe-Supermom

In welcher Phase steckt mein Kind? Über Autonomiephasen und Trotzphasen

Kaum hat das Kind seinen zweiten Geburtstag gefeiert, hört man oft, dass nun die gefürchtete Trotzphase anfängt, im englischen gern als „Terrible two“ bezeichnet. Ist das wirklich so? Mir persönlich gefällt das Wort „Trotzphase“ nicht, denn kein Kind ist nur bockig. Sie werden mutiger, lernen die Welt zu entdecken und dazu gehört es auch, sich abzugrenzen. „Autonomiephase“ beschreibt diese Zeit viel besser. Meine Erfahrungen und Gedanken zu Zweijährigen gehen aber noch viel weiter. WEITERLESEN

Wochenbett-Babyzeit-Mamablog

Das Wochenbett: Wie kann ich mich als Besucher/in verhalten?

Die erste Zeit nach der Geburt ist besonders magisch, aufregend aber auch anstrengend. Die Mutter erholt sich von der Geburt und bleibt soweit es ihr möglich ist, im Wochenbett um sich zu erholen und das Baby in Ruhe kennenzulernen. Natürlich möchten Freunde und Verwandte das neue Familienmitglied sofort begrüßen, doch es gibt ein paar Do´s and Don´ts, die es zu beachten gilt. Welche das sind? WEITERLESEN

Schwangerschaft-Eltern-Mamablog

Eine tierisch gute Mutter, oder?

Gerade zum Ende der Schwangerschaft, verlässt viele Frauen die Motivation. Zumindest kurzzeitig. Alles ist anstrengend, die Beine schwer, die Füße dick. Also wahrscheinlich. Man sieht sie ja nicht mehr. Schlafen wird auch überbewertet, überall drückt es und es dürfte dann auch endlich los gehen mit der Geburt. Falls ihr grad in einer kleinen Krise steckt, kommt hier ein amüsanter Artikel über das Tierreich und wie Schwangerschaften und Kinderjahre dort so ablaufen. Ganz ehrlich, da sind wir aber alle froh, kein Tier zu sein, oder? WEITERLESEN

Mamablog-Outfit-Supermom

Egoismus in der Elternschaft. Dürfen wir das?

Gerade die ersten Jahre mit Kind oder Kindern sind doch recht herausfordernd, was die eigenen Bedürfnisse betrifft. Man muss einiges hinten anstellen und passt sich dem Tempo des Kindes an. Darf man als Eltern auch egoistisch sein und etwas mal nur für sich tun? Ich zum Beispiel bin nach allen drei Kindern kurz nach der Entbindung zum Friseur gegangen und habe mich aufhübschen lassen. Der Mann hat das Baby betreut und ich hatte drei Stunden Wellness nur für mich. Neulich waren wir ein ganzes Wochenende weg, ohne Kinder und ohne schlechtes Gewissen. Meine ausführlichen Gedanken zu dieser Frage: WEITERLESEN