Neueste Artikel

Gedanken zum Schulstart: „Ich geh da nicht mehr hin…!“

Tag 4. Das Kind sitzt brüllend im Flur, die Tränen laufen und auch meine kann ich nicht mehr lange zurück halten. „Ich geh da nicht mehr hin. Ich will das nicht. Es ist langweilig und ich kann wieso gar nichts.“ Schlagartig fühle ich mich wieder, wie im letzten Sommer. Wütend, überfordert und ohne Antworten auf all die Fragen. Ist das gerade ein Rückschritt? Wie lange bleibe ich ruhig, ohne einzuschreiten? Wie sehr kann das Vertrauen in mein großes Mädchen reichen? Gedanken zum Schulstart nach wenigen Tagen.

 

WEITERLESEN

Mamablog-Schwestern-Ferien-Schule-Supermom

Vom Flügel ausbreiten und loslassen: Wenn Kinder allein zur Schule gehen

Wenn das Kind allein aus der Schule nach Hause kommt, bleibt mein Herz ab der Sekunde stehen, in der es sich verspätet. Sofort schalte ich in den Panikmodus um und frage mich, ob es wirklich richtig ist, dass ein Zweitklässler allein nach Hause geht. Immer wieder frage ich mich, ob ich sie nicht doch kontrollieren sollte und wie ich ihr beibringe, nicht jedem zu vertrauen, ohne dass sie denkt, alle Menschen sind böse. Es ist ein schmaler Grad zwischen Kontrolle und Flügel geben in dem wir Eltern uns bewegen.

WEITERLESEN

Mamablog-Rezept-Granola-Muesli-Supermom

Frühstücksliebe: Knuspermüsli, Granola, Hauptsache selbst gemacht

Es geht doch nichts über ein leckeres Frühstück. Jeden Tag Toast ist mir zu langweilig und meine Kinder essen mit Vorliebe Müsli. Das Gekaufte ist jedoch ganz schön zuckerhaltig und so überkam mich neulich das schlechte Gewissen. Man müsste Granola, wie Knuspermüsli neudeutsch heißt, doch auch selbst machen können. Dann weiß man wenigstens was drin steckt. Ich habe ein Basis-Rezept für euch, das könnt ihr nach Herzenslust mit euren Lieblingszutaten erweitern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Weiße Schokolade-Himbeer-Granola? Hmmmmm lecker.

WEITERLESEN

Mamablog-Unsichtbare-Arbeit

Was machst du eigentlich? Unsichtbare Arbeit von Eltern

Wer kennt die Fragen nicht oder die spitzen Bemerkungen, wenn man als Teilzeit Angestellte früher als die Kollegen nach Hause geht oder in die Elternzeit verabschiedet wird mit der Frage, was man denn mit so viel Freizeit anfange nun. Gerade in Teilzeit bekam ich die meisten doofen Sprüche, dass man ja selbst jetzt auch gern Feierabend hätte um irgendwo in der Sonne zu liegen. Nun ja, dass ich dafür auf die Hälfte meines Gehalts verzichte und zu Hause sehr viel Arbeit wartet, das sieht niemand. Es geht um die unsichtbare Arbeit, die wir täglich leisten.

WEITERLESEN

Basteln mit Kindern im Herbst

Früh am Morgen und an den Abenden spürt man es schon: Der Herbst liegt in der Luft. Tatsächlich ist auch schon die Natur soweit. Viele Herbstfrüchte finden sich schon jetzt im Wald oder in den Parks. Die gesammelten Werke lassen sich prima in einer große Vase sammeln und sehen besonders hübsch aus, wenn man ihnen ein funkelndes Kleid verpasst.

WEITERLESEN