Autor: Anna Luz de León

Selbstgemachter Fenchelhonig

Ihr Lieben, wo auch immer ich hinschaue oder hinhöre überall kranke kleine Hustenzwerge, und von daher dachte ich mir ich mache mal Fenchelhonig selber, probiere ihn, und wenn wir es für gut befinden teile ich mit euch das Rezept! Ich muss euch sagen, er ist ganz wunderbar geworden,nun werde ich ihn immer selber machen, denn so weiß ich ganz genau was drin ist. Sozusagen nur das beste für meine Familie. Hier kommt ein Rezept für Fenchelhonig, und es ist tatsächlich sehr sehr einfach! Ihr braucht nur ein wenig Geduld! WEITERLESEN…

Magen-Darm-Grippe: 5 Hausmittel bei Erbrechen und Durchfall

Es ist mal wieder so weit: seit langer Zeit hat eins der Kinder wieder mal eine Magen-Darm-Grippe erwischt und beglückte mich den ganzen Tag lang mit allen Begleiterscheinungen. Und wie schon so oft habe ich dann mein ganzes Repertoire an Hausmitteln gegen die Symptome dieser bestgehassten Alltagskrankheit ausgepackt: Übelkeit, Durchfall und Erbrechen. Ich muss ja sagen, dass ich nichts schlimmer finde, als wenn meine Kinder Magen-Darm-Grippe haben, nicht nur wegen der ekligen Symptome, sondern auch wegen der Hilflosigkeit, die ich dann empfinde. Bei keiner anderen Alltagskrankheit kann man gefühlt so wenig für die kleinen Patienten tun, damit es besser wird, damit es vorbei geht oder damit diese Symptome nachlassen. Ein paar Dinge gibt es aber doch, Hausmittelchen, keine Apotheke nötig. Und um die geht es heute: was können wir also tun bei Magen-Darm-Grippe? Womit machen wir es unseren Kindern leichter, wenn ihnen übel ist, sie Bauchweh haben und sich übergeben müssen? Hier kommen unsere fünf beliebtesten Hausmittelchen beim Magen-Darm-Infekt: WEITERLESEN…

Erkältungszeit hat Hochsaison! 5 Hausmittel für Große und Kleine

Uns hat’s erwischt. Diverse Kita- und Schulkeime haben den Siegesmarsch in unserem Zuhause angetreten und uns umgehauen, einen nach dem anderen. Und da ich ohnehin damit beschäftigt bin, mich und meine drei kränkelnden Ungeheuerchen mit den diversen erprobten Hausmittelchen zu verarzten, dachte ich mir, ich mache einen Post draus und teile mit euch unsere fünf besten Hausmittel gegen Erkältung. WEITERLESEN…

Weniger Plastik – Nachhaltige Alternativen zur Palstikbrotdose

Schon lange haben wir es angekündigt, heute ist er endlich da: unser Artikel über weniger Plastik rund ums Schulbrot, mit den besten Alternativen zur Kunststoff-Lunchbox und -Trinkflasche. So sehr wir die bunten Brotdosen lieben, auf bpa- und phtalatfreie Exemplare achten, sie hegen und pflegen und unseren Kindern gerne mitgeben, es ist in diesen Zeiten unerlässlich, sich auch mit den nachhaltigen Alternativen zu befassen. Denn zum Glück verändert sich allmächlich das Bewusstsein dafür, dass wir nur eine Welt haben, die wir unseren Kindern hinterlassen und dass wir sie lieber mit so wenig unnötigem Müll wie möglich belasten möchten. (…) WEITERLESEN

Selbstgemacht: Wind- und Wetterbalsam

Selbstgemacht: Wind- und Wetterbalsam für Mama und Kinder

Für euch gekocht, getestet und für gut befunden! Unser Wind- und Wetterbalsam mit gutem Honig und auch wunderbar geeignet für das Gesicht eurer Kinder und natürlich auch für die trockenen Lippen von Mama ♥ Dieser Balsam schützt die zarte Gesichtshaut vor dem austrocknen und vor allem vor der Kälte im Winter. Also ist es eine rundum sorglos Creme. WEITERLESEN

Pasta mit Zucchini und Rosmarin für die ganze Familie

Schnelle Pasta mit Zucchini und Rosmarin für die ganze Familie

Heute hatten wir Lust auf was Grünes, aber auch auf Soulfood. In der Gemüseschublade im Kühlschrank wartete noch eine dicke Zucchini aus Nachbars Garten auf die Verarbeitung, also entschieden wir uns für schnelle Pasta mit Zucchini und Rosmarin. Schnelle Rezepte brauchen wir als Mamas doch immer, oder? Deshalb teile ich unser Blitzrezept für Pasta mit Zucchini heute hier mit euch. (…) WEITERLESEN

Schlittenfahren in Berlin

Ich wünsch mir die Kinder noch mal klein

Der Schnee ist da. Wir wachen morgens auf und da liegt er, frisch gefallen und weiß im Garten. Die Kinder, eben noch müde in ihren Betten und mit der üblichen morgendlichen Abwehr, wenn ich sie wecke, um sie zur Schule zu schicken, rennen blitzschnell ans Fenster und jubeln! Schnee! Wo sind unsere Schneehosen? Wo die Handschuhe? Wann können wir einen Schneemann bauen? Und dann muss ich sagen: „Nach der Schule, meine Goldschätze. Jetzt anziehen, frühstücken, ab zum Bus!“ Die Kinder maulen und fallen gleich wieder in ihre Morgenlethargie, die Freude kriegt einen Dämpfer und der ganze Schnee macht ihnen nur noch halb so viel Spaß. Das ist einer der Momente in unserem Leben, in dem ich plötzlich unser gemeinsames „früher“ schmerzlich vermisse. Nicht, dass ich die aktuellen Lebensphasen meiner Kinder nicht mögen würde, im Gegenteil. Sie sind wundervoll und ich liebe es, wie selbständig und groß sie durch ihr Schulleben gehen. Aber an solchen Tagen wünsche ich mir die Zeiten zurück, als sie klein waren. Kita-klein. Wir-bleiben-heute-alle-zu-Hause-und-gehen-rodeln-klein. Mittagsschlaf-und-Kakao-klein. (…) WEITERLESEN